Welche Kreditkarten möchten Sie testen ?

Goldene Kreditkarte

Für alle, die mehr von ihrer Kreditkarte verlangen

In Sachen Kreditkarten gilt die Goldene seit jeher für viele als das Statussymbol schlechthin. Goldene Kreditkarten bestechen nicht nur durch ihre Optik, sondern bieten auch eine Reihe von zusätzlichen Funktionen.

Geld abheben oder bargeldlos bezahlen – und das weltweit: Eine Kreditkarte ist durchaus praktisch. Wenn Sie jedoch darüber hinaus mehr von einer Kreditkarte verlangen, werden Sie bei den goldenen Kreditkarten schnell fündig. Sie bieten Ihnen je nach Modell und Herausgeber einige Zusatzoptionen – vom ansprechenden optischen Faktor mal abgesehen. Doch was genau kann die Goldene eigentlich, was andere nicht können? Und ist heutzutage auch noch das drin, was die Karte äußerlich verspricht?

Leistungen der goldenen Kreditkarte

Die Zusatzoptionen von goldenen Kreditkarten umfassen zumeist Versicherungsleistungen und/oder Teilnahmen an Bonusprogrammen – etwa in Form von Tank-Rabatten, deren Höhe an den Kartenumsatz gekoppelt sind. Doch auch darüber hinaus gibt es je nach Karte zahlreiche zusätzliche Extras, die jedoch zumeist auch immer ihren Preis haben.

Zu den üblich angebotenen Funktionen gehören:

  • Reiseversicherungen Nottransporte oder Krankenhausaufenthalte können im Ausland sehr schnell sehr teuer werden. Die meisten goldenen Kreditkarten bieten ihren Besitzern daher auch fernab der Heimat Versicherungsschutz, der vor allem Reisekranken- und Reisestornoversicherungen einschließt. Dafür müssen die Reisen im Regelfall jedoch auch mit der Karte gezahlt werden.
  • Weitere VersicherungenTeilweise bieten die Karten-Anbieter sehr umfangreiche Versicherungspakete an. Beginnend mit einer Aufstockung der Kfz-Haftpflichtversicherung im Ausland, bis hin zu Einkaufs-versicherungen für Artikel, die mit der Karte bezahlt wurden.
  • BonusprogrammeRabatte – etwa beim Tanken – oder die Teilnahme an Bonus-programmen sind häufige Extras bei goldenen Kreditkarten. Die Punktesysteme der Herausgeber orientieren sich dabei zumeist am Umsatz der Karten.
  • ServiceleistungenUnternehmen wie American Express oder Diners Club bieten ihren Kunden mit der Nutzung ihrer VIP-Lounges ein Zuckerl der besonderen Art. Darüber hinaus werden oftmals auch spezielle Serviceleistungen angeboten, etwa bei Kartenverlust oder der Umbuchung von Flügen und Hotels.
  • SicherheitspaketDamit auch für Online-Käufe eine sichere Nutzung der Kreditkarten gewährleistet werden kann, haben die Anbieter spezielle Authentifizierungsverfahren entwickelt – z.B. MasterCard SecureCode oder 3-D Secure von VISA, die Ihren Einkaufsschutz erhöhen. Inkludiert sind zudem spezielle Sicherheitsleistungen, etwa bei Diebstahl Ihrer Karte. Auf Wunsch bieten Unternehmen wie Diners Club sogar personalisierte Karten an, auf denen ein Foto des Inhabers abgedruckt ist. Die Identifizierung erfolgt bei diesen Kreditkarten wie bei Ihrem Ausweis.

Unterschied zu Standard-Kreditkarten

Der offensichtlichste Unterschied zu Standard-Modellen vorneweg: Die Farbe. Gold sieht nicht nur edel aus, sondern steht auch für zusätzliche Funktionen und Extras. Zudem gab sie zumindest früher auch Aufschluss über den Status der Karte – und ihres Besitzers. Heutzutage ist es jedoch einfacher an goldene Kreditkarten zu kommen, da fast jedes Kreditinstitut auch Kreditkarten mit Gold-Status anbietet. Die Goldenen gibt es dabei mit unterschiedlichen Features, über die die meisten Standard-Karten nicht verfügen. Allerdings bieten auch die Standard-Modelle bereits einige Vorteile einer Kreditkarte. In der Regel spiegeln sich die Zusatzfunktionen der Gold-Karte zudem auch in den Gebühren wieder.

Achtung: Für Sie ist es auch möglich, an eine goldene Kreditkarte kostenlos heran zu kommen. Aber Vorsicht: Kostenlos heißt nicht generell gebührenfrei, sondern lediglich, dass keine Jahresgebühr anfällt. Für Leistungen, wie z.B. Geld abheben, verlangen einige Anbieter durchaus ein Entgelt. Daher lohnt sich ein genauer Blick auf die Details der Karte. Unter Umständen ist eine kostenlose Kreditkarte nicht immer günstiger als eine mit Jahresgebühr.

Kosten der goldenen Kreditkarten

Den Löwenanteil der Kreditkartenkosten müssen Sie für die Jahresgebühr entrichten, die jedoch nicht bei allen Modellen fällig werden. Wie viel Sie letztlich für Ihre Kreditkarte zahlen, hängt darüber hinaus auch vom Gebrauch Ihrer Karte ab. Teilweise werden für Leistungen wie Zusatzkarten oder beim Zahlungsverkehr Entgelte fällig. Dies betrifft vor allem das Bezahlen außerhalb der Euro-Zone, bei denen sogenannte Fremdwährungsgebühren in Rechnung gestellt werden.

Ein weiterer Kostenfaktor entsteht, wenn Sie die Kreditfunktion Ihrer Karte in Anspruch nehmen. Die Höhe der dann fälligen Zinsen hängt von Ihrer Karte ab, Verzugszinsen über 20 Prozent pro Jahr sind jedoch keine Seltenheit. In den meisten Fällen sind sie um einiges höher als bei der Überziehung Ihres Girokontos.

Geld-Tipp: Sind Sie bereit, für die zusätzlichen Leistungen einer goldenen Kreditkarte auch höhere Kosten zu tragen? Die Anbieter refinanzieren die Zusatzfunktionen ihrer Kreditkarten etwa durch eine erhöhte Jahresgebühr oder hohe Gebühren für Bargeldabhebungen. Achten Sie daher auf das Preis-Leistungsverhältnis und wägen Sie ab, ob Sie die angebotenen Extras wirklich brauchen.

Alternativen zur goldenen Kreditkarte?

Die Produktpallette an Kreditkarten ist über die Jahre beträchtlich angewachsen. Neben den Standard-Karten (auch Classic Cards genannt) und den Gold Cards gibt es mittlerweile auch Platinum-Karten. Bei diesen Premium-Modellen finden Sie ebenfalls Zusatzleistungen, die zum Teil noch umfangreicher sind als bei goldenen Kreditkarten. Aber auch hier gilt: Alles hat seinen Preis.

Platin-Karten sind oftmals umsatzgebunden, also erst ab einem gewissen jährlichen Umsatz erhältlich. Außerdem weisen Platinkarten erhöhte Jahresgebühren auf, bieten dafür jedoch auch entsprechende Upgrades, wie etwa Lounge-Zugänge an Flughäfen. Teilweise werden diese Leistungen jedoch auch bei goldenen Kreditkarten angeboten – ebenfalls gegen einen gewissen Obolus. Gemessen an den hohen Kosten, sind Platinum-Karten lediglich eine Alternative für Menschen, die die angebotenen Zusatzfunktionen auch wirklich nutzen.

Zusatzfunktionen können ihr Geld wert sein

Nicht nur optisch sind goldene Kreditkarten ein Upgrade zu klassischen Kreditkarten. Gold Cards symbolisieren einerseits den Status des Karteninhabers, bieten darüber hinaus jedoch auch eine Fülle an zusätzlichen Leistungen. Neben attraktiven Bonusprogrammen sind besonders die Versicherungspakete der Karten hervorzuheben. Ihre goldene Kreditkarte liefert Ihnen nicht nur Einkaufsschutz, sondern sichert Sie auch bei einem Reiseunfall ab – vorausgesetzt, Sie haben jeweils mit der Karte bezahlt. Wenn Sie mehr von Ihrer Kreditkarte verlangen, als lediglich bargeldlos zu bezahlen, liegen Sie mit einer goldenen Kreditkarte wortwörtlich goldrichtig.

Die angebotenen Extras müssen zudem nicht zwangsläufig teuer sein, geschweige denn, überhaupt etwas kosten. Die free MasterCard Gold gibt es z.B. dauerhaft ohne Jahresgebühr. Auch bei Aurum Card und Gold Card von American Express entfällt im 1. Jahr die Grundgebühr. Während die Aurum Card sogar eine Schlüsselversicherung beinhaltet, sind bei der Gold Card zwei Zusatzkarten inklusive. Welche letztlich die beste Gold-Kreditkarte ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Entscheidend ist jedoch, dass Sie die zusätzlichen Funktionen auch wirklich nutzen. Ansonsten können Karten ohne Gold-Status womöglich die sinnvollere Alternative für Sie sein. Mit unserem Kartenvergleich finden Sie die für Sie passende Kreditkarte. Die Beantragung der Karte ist dabei kinderleicht.