Während hierzulande Diskussionen um eine Bargeld-Obergrenze für Aufruhr sorgen, hat das digitale Zahlen im nordamerikanischen und skandinavischen Raum schon lange die Bargeldzahlungen überholt. Die Digitalisierung und neue Zahlungsformen, etwa mittels Smartphone, verstärken auch in Österreich den Trend in Richtung bargeldlosen Geldverkehr. mehr zum Thema »
Den Vorsatz, mehr zu sparen, sollten Sie nicht erst aufs neue Jahr verschieben. Es reicht, wenn Sie jetzt schon ihre aktuellen Fixkosten einmal genauer unter die Lupe nehmen. Ob Girokonto, Baufinanzierung oder laufende Kredite – in fast jedem Bereich lässt sich oft ganz nebenbei eine Menge einsparen! mehr zum Thema »
Zahlen in Sekundenschnelle, ganz bequem im Vorbeigehen: sogenanntes kontaktloses Bezahlen funktioniert schnell und unkompliziert und erleichtert den Einkauf für Kunden sowie für die Anbieter. Aber wie sicher ist die Übertragung sensibler Daten auf diese Weise? Viele Verbraucher sind besorgt. mehr zum Thema »
Eine rauschende Feier mit allen Freunden und Verwandten, romantisch zu zweit am Strand, klassisch in weiß oder barfuß im Sand - der Traum von der perfekten Trauung sieht für jedes Paar anders aus. Nur eines steht fest: Die eigene Hochzeit soll der schönste Tag im Leben werden. Doch die Realisierung der Traumfeier ist oft kostspieliger, als sich die meisten Brautpaare ausmalen. mehr zum Thema »
Kleinere Beträge per Handy-Überweisung sofort begleichen, ganz ohne Bargeld. Mit der neuen Funktion der Bank Austria und Raiffeisen Bank werden Überweisungen nun so einfach wie SMS schreiben. Weitere Anbieter wollen folgen. mehr zum Thema »
Die Zinsen auf Kapital sind auf Rekordtiefs gesunken, bald droht der Negativzins und die Inflationsrate frisst unsere Ersparnisse – solche und ähnliche Schlagzeilen haben in den letzten Jahren für Beunruhigung unter österreichischen Sparern gesorgt. In welche Anlagen setzen sie jetzt noch ihr Vertrauen? mehr zum Thema »
Wer bei der Kontrolle seiner monatlichen Kreditkartenabrechnung auf auffällige Abbuchungen stößt , der hat nach dem ersten Schock einiges an organisatorischem Aufwand vor sich, um sich vor finanziellen Schäden zu schützen. Damit Sie erst gar nicht Opfer eines Kreditkartenbetrugs werden, können Sie effektiv vorbeugen. mehr zum Thema »
Ein Schock: bei der Überprüfung Ihrer monatlichen Kreditkartenabrechnung stellen Sie auf einmal auffällige Abbuchungen fest, die garantiert nicht von Ihnen stammen. Oder sie enthält Posten, die Sie selbst bei Käufen im Internet autorisiert haben – deren dazugehörige Ware jedoch nie bei Ihnen angekommen ist. Ist das der Fall, sind Sie wahrscheinlich Opfer von Kreditkartenbetrug geworden. mehr zum Thema »
Geschieht täglich in Österreich und eigentlich immer zum falschen Augenblick: der Bankomat zieht plötzlich die Karte ein. Mindestens ebenso ärgerlich ist es, wenn er kein oder zu wenig Geld auszahlt. In manchen Fällen ein technischer Defekt des Bankomaten, in anderen gezielte Manipulation von Trickbetrügern. mehr zum Thema »