Kreditbetrag:
Laufzeit:
Verwendungszweck:
 

Kredit-Voraussetzungen

Diese Kredit-Voraussetzungen sollten Sie erfüllen

Sie benötigen einen Kredit und wollen wissen, welche Dinge Sie mitbringen müssen, um das gewünschte Darlehen bewilligt zu bekommen? Neben Ihren persönlichen Lebensumständen, Ihren vorhandenen Sicherheiten und der Frage, wie Sie finanziell aufgestellt sind, ist eine gute Bonität die wichtigste Kredit-Voraussetzung.

Ein Kredit kann Ihnen dabei helfen finanzielle Engpässe zu überbrücken oder sich lang gehegte, große Wünsche zu erfüllen. Banken vergeben ihre Darlehen allerdings nur unter bestimmten Bedingungen, und die können sich von Bank zu Bank unterscheiden. Ob Ihnen Ihr Wunsch-Kredit letztlich auch gewährt wird, liegt also in den Händen der betreffenden Bank. Sie prüft Ihren Kreditantrag mithilfe der folgenden Faktoren.

Voraussetzungen im Überblick

Noch bevor Sie einen Kredit beantragen, sollten Sie sich genau informieren. Schließlich wollen Sie ein Angebot finden, dass am besten zu Ihren individuellen Ansprüchen passt, und mit dem Sie langfristig zufrieden sein können. Bedenken Sie allerdings, dass die Kreditvergabe nicht nur von Ihren persönlichen Wünschen abhängt, sondern vor allem von bestimmten Kreditvoraussetzungen, die die Bank Ihnen vorschreibt.

Bonität

Wichtige Rahmenbedingungen für einen Kredit

Unrealistische Rahmenbedingungen können dazu führen, dass Ihnen der gewünschte Kredit verweigert wird. Wenn Sie einen Kreditantrag stellen möchten, sollten Sie sich also vorab gut überlegen, wofür Sie den Kredit benötigen, wieviel Geld für diese Anschaffung nötig ist, und wie hoch die monatliche Rate maximal sein darf, ohne dass Sie in Zahlungsverzug geraten. Wichtig ist außerdem, die nötigen Formalitäten ohne Verzug zu erledigen.

Realistische Laufzeit wählen

Auch eine realistische Einschätzung der Laufzeit kann ausschlaggebend für einen positiven Kreditbescheid sein. Bei der Finanzierung einer Immobilie ist zum Beispiel eine Laufzeit von 20 bis 30 Jahren üblich, bei einem Autokauf sollten Sie dagegen nicht mehr als 5 bis 6 Jahre veranschlagen. Orientieren Sie sich bei der Laufzeit außerdem an Ihrem Einkommen, denn die Länge der Laufzeit hat Einfluss auf die Höhe der Zinsen: Je kürzer die Laufzeit, desto höher die monatlichen Raten, desto kleiner aber auch die Zins- und damit die Gesamtbelastung. Wenn Sie ein höheres Einkommen haben, können Sie also auch höhere Raten vereinbaren. Auch die Summe an Eigenkapital, die Sie mitbringen, kann Auswirkungen auf die Laufzeit haben: Je mehr Eigenkapital Sie investieren können, desto geringer wird die benötigte Kreditsumme. Entsprechend müssen Sie nicht so lange abbezahlen und die Laufzeit verringert sich automatisch.

Auf vollständige Unterlagen achten

Bei unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen kann es schnell zu einer Verzögerung der Kredit-Auszahlung kommen. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Unterlagen und Dokumente vollständig sind. Bei den benötigten Formulare sollten Sie überprüfen, ob alle Felder ausgefüllt und alle Angaben wahrheitsgemäß sind, und ob Sie die notwendigen Unterschriften geleistet haben.

Die wichtigste Voraussetzung: eine gute Bonität

Die wohl wichtigste Voraussetzung für einen Kredit ist neben der Volljährigkeit die Bonität. Bevor ein Kredit genehmigt wird, möchte jedes Kreditinstitut wissen, ob Sie die verliehene Summe inklusive Zinsen zurückzahlen können. Deshalb wird die Bank nach Ihrem Kreditantrag immer zunächst Ihre Bonität prüfen. Eine schlechte Bonität kann auch schlechte Chancen auf einen Kredit bedeuten. Oft erhalten Sie den gewünschten Kredit trotz schlechter Bonität. Ist dies der Fall, müssen Sie in der Regel allerdings höhere Zinsen bezahlen als mit guter Bonität. Was jedoch als gute und was als schlechte Bonität bewertet wird, ist nicht klar festgelegt. In der Regel folgt jede Bank ihren eigenen Richtlinien.

Tipp: Möchten Sie in naher Zukunft einen Kredit beantragen oder einfach wissen, wie es um Ihre Kreditwürdigkeit steht, können Sie beim KSV eine Selbstauskunft anfordern. Diese ist einmal jährlich kostenlos möglich.

Um Ihre Kreditwürdigkeit einzuschätzen, holt die Bank eine KSV-Bonitätsauskunft ein. Der Kreditschutzverband von 1870 ist ein führender Gläubigerschutzverband in Österreich. Er bietet verschiedene Finanzdienstleistungen, darunter auch Bonitätsauskünfte über Zahlungsverhalten und die finanzielle Situation. Der KSV sammelt Informationen sowohl über Unternehmen als auch über Privatpersonen, anhand derer die jeweilige Kreditwürdigkeit bewertet wird. Haben Sie beispielsweise Schulden, wirken sich diese negativ auf das Ergebnis des KSV aus und schmälern Ihre Chancen, einen Kredit zu erhalten. Welche Faktoren genau eine Rolle spielen und wie stark die verschiedenen Komponenten bei der Beurteilung Ihrer Bonität gewichtet werden, legen die Banken allerdings nicht offen.
Wurde Ihnen Ihr Kredit verweigert und Sie überlegen deshalb, einen Kredit ohne KSV-Abfrage aufzunehmen, dann sollten Sie vorsichtig sein. Derlei Angebote sind in der Regel nicht seriös, denn Kreditinstitute sind gesetzlich dazu verpflichtet, vor Vergabe eines Kredits eine KSV-Bonitätsauskunft einzuholen.

Zusätzliche Sicherheiten und Eigenkapital

In der Regel haben Banken interne Vorgaben, welche Sicherheiten benötigt werden, damit Ihnen ein Kredit gewährt wird. Neben geregeltem Einkommen und guter Bonität können zusätzliche Sicherheiten nicht nur die Entscheidung für einen positiven Kreditbescheid beschleunigen, sondern auch dazu beitragen, dass Sie gute Konditionen erhalten.

Diese zusätzlichen Sicherheiten können helfen:
  • Bürgschaft Eine dritte Kreditpartei mit guter Bonität erhöht die Wahrscheinlichkeit für die Bank, dass sie ihr Geld zurückbekommt. Ein Bürge kann zum Beispiel der Ehepartner sein. Allerdings birgt eine Bürgschaft einige Riskien: Letztlich steht man für die Schulden eines anderen gerade, ohne selbst abgesichert zu sein.
  • Lebensversicherung Sollten Sie die Kreditraten aus einem bestimmten Grund nicht mehr bedienen können, dient Ihre Lebensversicherung bei entsprechender vertraglicher Regelung dazu, die noch ausstehende Kreditsumme zu begleichen.
  • Beschäftigung seit mind. 6 Monaten Bei den meisten Arbeitgebern gilt eine Probezeit von 6 Monaten. Haben Sie diese hinter sich und einen festen Arbeitsvertrag, ist das für die Bank eine zusätzliche Sicherheit.
  • Kreditversicherung Alternativ kann man auch mit einer Kreditversicherung die Restschuld eines Kredites absichern.
  • Eigentumsvorbehalt Bei einem Kauf unter Eigentumsvorbehalt ist die Bank so lange Eigentümer des angeschafften Objekts, bis Sie als Käufer den Kredit vollständig zurückgezahlt haben.

Geregeltes Einkommen und Einkommensnachweise

Sowohl der Kreditnehmer als auch die Bank gehen ein gewisses Risiko ein, wenn sie einen Kredit aufnehmen bzw. vergeben. Aus diesem Grund prüfen Kreditinstitute zur Sicherheit beider Seiten sehr genau, ob Sie sich den Kredit auch leisten können. Dabei steht unter anderem Ihre Berufstätigkeit im Fokus, denn besonders im Hinblick auf die oftmals längere Laufzeit des Kredits ist es natürlich wichtig, dass Sie nicht nur zur Zeit des Antrags liquide sind. Eine unbefristete Stelle, die ein dauerhaft regelmäßiges Einkommen gewährleistet, spielt deshalb eine große Rolle bei der Kreditentscheidung.
Die meisten Banken verlangen spätestens nach Eingang des Kreditantrags Nachweise über das angegebene Einkommen. Das bedeutet, dass die Gehaltsabrechnungen, bei Rentnern die Rentenbescheide und bei Selbstständigen und Freiberuflern Einkommensbescheide und Bilanzen, eingereicht werden müssen. Auch Kontoauszüge sowie das allgemeine Sparverhalten werden überprüft. Befindet sich Ihr Girokonto beispielsweise häufiger im Minus als im Plus, kann das negative Auswirkungen auf die Kreditentscheidung der Bank haben.

Achtung: Selbständige und Freiberufler haben es häufig schwerer, einen Kredit zu erhalten. Sie verfügen oft über kein monatlich gleichbleibendes Einkommen, weshalb einige Banken das Risiko von Zahlungsausfällen als zu hoch einschätzen. Ähnliches gilt für Studenten, Rentner ab einem bestimmten Alter, und Arbeitslose.

Voraussetzungen prüfen und Chancen erhöhen

Nicht alle Faktoren, die die Bank zur Bewilligung eines Kredits voraussetzt, sind bekannt. Trotzdem können Sie viele Dinge selbst beeinflussen und so auf einen positiven Kreditbescheid hinwirken. Bevor Sie einen Kreditantrag stellen, sollten Sie sich also ausreichend über die möglichen Bedingungen Ihrer Bank informieren und wenn nötig schon vorab zusätzliche Sicherheiten schaffen.
Wenn Ihre Finanzen stimmen, Sie also über ein geregeltes Einkommen verfügen und zusätzlich darauf achten, Rechnungen und sonstige finanzielle Verpflichtungen rechtzeitig zu begleichen und Schulden zu vermeiden, haben Sie gute Chancen auf die Bewilligung eines Kredits. Nehmen Sie dann einen Kredit auf, der optimal zur persönlichen Situation passt, sollten Sie entspannt in die finanzielle Zukunft blicken können. Unser Kredit Vergleich hilft Ihnen dabei.