Kreditbetrag:
Laufzeit:
Verwendungszweck:
 

Kredit ohne KSV in Österreich

Gibt es einen Kredit ohne KSV-Auskunft?

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Bonität eine sehr wichtige Rolle spielt. Schließlich möchte die kreditgebende Bank wissen, ob der Antragsteller in der Lage ist, den Kredit inklusive Zinsen zurückzuzahlen. Sie prüft deshalb Ihre Kreditwürdigkeit unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren. Dazu gehört in der Regel auch die Bonitätsauskunft des Kreditschutzverbandes von 1870 (KSV).

Stellt die Bank bei ihrer Prüfung fest, dass die Bewertung des KSV kein gutes Ergebnis liefert und es um die Bonität des Kunden nicht gut bestellt ist, bedeutet dies meist, dass der Kunde keinen Kredit erhält. Für Menschen mit schlechter Bonität gestaltet sich die Suche nach einem Kredit daher oft schwierig und sie stellen sich die Frage: Kann ich die KSV-Auskunft umgehen?

Was ist der KSV?

Der Kreditschutzverband von 1870, kurz KSV1870 bzw. KSV genannt, ist der führende Gläubigerschutzverband Österreichs. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Wirtschaftstreibende vor finanziellem Schaden zu bewahren, indem der KSV sie vor Forderungsausfällen jeder Art schützt. Er bietet internationale Wirtschaftsauskünfte, Inkasso-Dienstleistungen und Vertretung in Insolvenzverfahren an und ist eine befugte Kreditauskunftei. Das bedeutet, dass er bonitätsrelevante Daten über Unternehmen und Personen sammelt und daraus Ratings und Modelle zur Bewertung der Bonität entwickelt. Dies gibt allen Unternehmen, die Geschäfte mit Konsumenten machen, die Möglichkeit, das einhergehende Risiko besser einzuschätzen.

Worüber gibt der KSV Auskunft?

Banken können also beim KSV Informationen über Kreditinteressenten einholen und so einen wichtigen Anhaltspunkt für deren Kreditwürdigkeit erhalten. Je nach Bedarf des Unternehmens verarbeitet der KSV verschiedene Daten. Diese kommen unter anderem aus der Wirtschaftsdatenbank des KSV, in der sich Bonitätsinformationen über Unternehmen und Personen befinden, die täglich aktualisiert werden. Folgende Informationen können Banken auf Wunsch beim KSV über zukünftige Kreditnehmer in Erfahrung bringen:

Diese Informationen erhalten Banken beim KSV:
  • Personendaten Name, Adresse, Geburtsdatum
  • Bankverbindungen Art der Konten, Datum der letzten Überprüfung
  • Kredit-Daten Kreditart, -höhe, -kontonummer, Laufzeit, Rate, verbleibende Zahlungen, Erledigungen
  • Beteiligungen Firmenname, Gesellschafter, Firmenbuchnummer, Adressdaten, KSV-Nummer
  • Frühere und aktuelle Wirtschaftsagenden Handelsrechtliche und Bereichs-Funktionen, Zeitraum
  • Negativinformationen von Dritten Status, Datum, Art des Anstandes
  • Insolvenz Insolvenznummer, Ediktswortlaut, Verfahrenseröffnung, Anmeldefrist, Gericht, Passiva (falls vorhanden)
  • Grundbuch Art der Liegenschaft, Eigentumsverhältnisse, Belastungen, Datum der letzten Überarbeitung
  • Inkassofälle Zeitpunkt der Übergabe, Betrag, Status
  • KKE-Score (Konsumenten-Kredit-Evidenz) Prognose der Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit in Prozent innerhalb von mind. 12 Monaten
  • WKE-Score (Waren-Kredit-Evidenz) Zahlungserfahrungen aus dem Nicht-Bankenbereich, Darstellung des Zahlungsverhaltens und des Umgangs des Kunden mit Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen auf offene Rechnung liefern
  • Zahlweise Zahlungsverhalten laut letzter Überarbeitung, Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren, z. B. Inkasso oder Branchenspezifika, Darstellung als Zahl zwischen 100 und 650 (100: beste Einstufung, 650: schlechteste Einstufung)
  • Beurteilung Finanzielle Situation laut letzter Überarbeitung, Einflussfaktoren u. a. Branchensituation, finanzierende Stellen, Bilanzen, Darstellung als Zahl zwischen 100 und 650
  • WIKEX (Wirtschaftslichkeits-Index) Prognose der Wahrscheinlichkeit von Zahlungsauffälligkeit, Indikator der Zahlungswilligkeit und Zahlungsfähigkeit, Angabe in Prozent (über 99 %: sehr solide, unter 97 %: unterdurchschnittlich, unter 92 %: sehr schlecht)

Quelle: KSV1870 Information GmbH, www.ksv.at

Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Eine gute Bonität ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Kredit. Personen mit schlechter Bonität sind daher häufig auf der Suche nach Alternativen. Wenn Sie online das Stichwort „Kredit ohne KSV“ eingeben, stoßen Sie auch auf eine Vielzahl von Angeboten. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten. Anzeigen, die für Kredite ohne KSV-Auskunft werben, sind häufig nicht seriös und halten nicht, was sie versprechen. Oftmals bekommen Sie weder einen Sofortkredit ohne Bonitätsprüfung noch eine Kreditvermittlung. Im schlimmsten Fall verlieren Sie durch verschiedene Tricks der Anbieter sogar große Summen Geld.

In der Regel wird kein österreichisches Kreditinstitut bei Kreditvergaben darauf verzichten, eine KSV-Auskunft einzuholen. Immerhin geht es nicht nur um die Sicherheit der Bank, die ihr verliehenes Geld wieder zurück möchte, sondern auch um die finanzielle Sicherheit des Kunden. Denn auch Sie tun sich keinen Gefallen, wenn Sie einen Kredit aufnehmen, den Sie nicht begleichen können. Aus diesem Grund haben Kunden, die bei einer Bank einen Kredit trotz KSV-Eintrag beantragen, in der Regel eher schlechte Chancen.

Kein Sofortkredit ohne KSV – was jetzt?

Auf seriösem Wege einen Kredit ohne KSV-Abfrage zu erhalten, ist kaum möglich. Wer trotz schlechter Bonität einen Kredit beantragen muss, sollte jedoch nicht verzweifeln. Es gibt Alternativen und Möglichkeiten, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Privatkredit – eine Alternative zum Kredit ohne KSV

Eine Alternative kann ein Kredit von Privatpersonen sein, beispielsweise von Verwandten oder Freunden. Besteht diese Möglichkeit, sollten Sie auf keinen Fall auf einen schriftlichen Vertrag verzichten. Auch wenn Sie sich gegenseitig vertrauen, sollten sich beide Parteien immer schriftlich absichern. So umgehen Sie Probleme, die sich aus Streitigkeiten ergeben können. Fehlt Ihnen in einer Ausnahmesituation lediglich eine kleine Finanzspritze, könnte auch ein Minikredit weiterhelfen.

Wenn Sie sehr große finanzielle Probleme haben, heißt die Lösung in der Regel nicht Kredit ohne Bonitätsprüfung. Österreich bietet verschuldeten Personen jedoch kostenlose, staatlich anerkannte Schuldnerberatungen an, die Sie stattdessen kontaktieren sollten. Diese unterstützen Hilfesuchende dabei, einen Ausweg aus den Schulden zu finden. Zudem führen sie Verhandlungen mit Banken und anderen Gläubigern.

Kostenlose KSV-Auskunft nutzen

Wenn Sie nur das Gefühl haben, Ihr KSV-Rating könnte schlecht ausfallen, müssen Sie aufgrund dieser Einschätzung nicht zwangsläufig darauf verzichten, einen Kredit zu beantragen. Es ist möglich, dass Sie Ihre eigene Kreditwürdigkeit schlechter bewerten als sie tatsächlich ist. Einmal jährlich ist es kostenlos möglich, eine Selbstauskunft beim KSV anzufordern. Diese Chance können Sie regelmäßig nutzen, auch dann, wenn Sie gerade keinen Kredit benötigen. Auf diese Weise bekommen Sie einen Überblick darüber, wie die Beurteilung der eigenen Bonität durch den KSV aussieht.

Vielleicht stellen Sie dann fest, dass es um die eigene Bonität besser bestellt ist als zunächst angenommen. Doch auch mit der besten Bonität sollten Sie darauf achten, einen Kredit zu finden, der zu Ihren persönlichen Ansprüchen und Wünschen passt. Wer dabei einen schnellen und unkomplizierten Weg gehen möchte, kann sich online durch einen Kreditvergleich informieren. Dieser filtert durch individuelle Eingaben nur die Angebote heraus, die am besten auf die jeweilige Situation zugeschnitten sind.