Kreditbetrag:
Laufzeit:
Verwendungszweck:
 

Kredit aufnehmen

So einfach beantragen Sie einen Kredit!

Ein Kredit kann nicht nur Wünsche erfüllen, sondern auch dringend notwendige Ausgaben ermöglichen, für die das Ersparte für den Moment nicht ausreicht. Doch wenn es schließlich um den tatsächlichen Kreditantrag geht, sind viele Menschen verunsichert und schrecken vor dem scheinbaren Aufwand zurück. Dabei ist die Aufnahme eines Kredits weit weniger kompliziert als viele vielleicht annehmen.

Kredit online beantragen oder in der Bank?

Will man einen Kredit aufnehmen, hat man zwei Möglichkeiten: Man kann einen Kredit bei der Bank aufnehmen oder den Kredit online beantragen. Das bedeutet, man geht entweder in eine Bankfiliale und schließt einen Kredit direkt vor Ort ab oder man reicht den Kreditantrag von zu Hause aus online ein. Mittlerweile gibt es kaum noch Banken, bei denen man nicht auch online einen Kredit beantragen kann. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt ausschließlich von den persönlichen Wünschen und Ansprüchen ab.

Vorteile des Onlineantrags

Wer sich den Weg in die Bankfiliale sparen möchte, kann oft noch von weiteren Vorteilen profitieren. Online Kreditvergleiche erleichtern es, aus der Vielzahl der Angebote den besten Kredit für die persönlichen Ansprüche zu finden. Viele Banken bieten sowohl in der Filiale als auch auf ihrer Website die gleichen Produkte an. Trotzdem kann es durchaus passieren, dass man online günstigere Konditionen erhält. Dies ergibt sich oft durch den Wegfall der persönlichen Beratung bei einem Onlineabschluss.

Schließt man einen Kredit vor Ort ab, steht in der Regel ein persönlicher Bankberater zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Entscheidet man sich für einen Onlineabschluss, muss man sich trotzdem keine Sorgen um eventuell aufkommende Fragen oder Probleme machen. Diese kann man im Normalfall problemlos über Telefon oder E-Mail klären. Wer also auf persönliche Beratung keinen gesteigerten Wert legt, kann mit einem Online-Kredit durchaus Geld sparen.

Kredit aufnehmen: Was beachten?

Wer einen Kredit beantragen möchte, steht vor der Aufgabe den richtigen Kredit mit den passenden Konditionen für die persönliche Situation zu finden. Schließt man einfach den erstbesten Kredit ab, der vielleicht weder die günstigsten Zinsen bereit hält noch zur individuellen finanziellen Lage passt, hat dies Kosten zur Folge, die sich leicht vermeiden lassen.

Tipp: Vor der Kreditaufnahme sollte man einige wichtige Punkte erledigen. In jedem Fall sollte man verschiedene Angebote verglichen haben. Außerdem ist es wichtig, den persönlichen Kreditbedarf zu kennen und die anfallenden Kreditkosten genau zu planen.

Angebote vergleichen

Das Angebot an Krediten ist groß. So groß, dass kein Wunder ist, wenn man sich auf der Suche nach einem Kredit etwas überfordert fühlt. Trotzdem tut man sich selbst sicherlich einen Gefallen, wenn man verschiedene Produkte mehrerer Anbieter genau vergleicht. Wem das im Banken- und Konditionen-Dschungel zu kompliziert oder schlicht zu zeitaufwändig ist, der kann jederzeit auf einen Online Kredit Vergleich zurückgreifen.

Dieser vergleicht eine Vielzahl an Kreditinstituten anhand verschiedener Faktoren. So kann man Produkte beispielsweise aufgrund von Kreditzinsen oder monatlicher Rate beurteilen und sich so das günstigste Angebot sichern. Am einfachsten wird dies, wenn man sich auf bestimmte Vergleichskriterien konzentriert.

Kreditbedarf kennen und Kreditkosten planen

Bevor man einen Kredit aufnehmen kann, muss man natürlich wissen, welche Summe benötigt wird. Diese sollte man nicht nur grob abschätzen, sondern so genau wie möglich kennen. Denn sowohl ein zu hoher als auch ein zu niedriger Kredit zieht unnötige Kosten nach sich. Wer einen zu hohen Kredit beantragt, zahlt diesen länger oder zu einem höheren Zinssatz ab, als nötig wäre. Gleiches gilt für einen zu niedrig angesetzten Kredit, der eventuell die Aufnahme eines zweiten Kredits zur Folge hat.

Darüber hinaus sollte man vor Beantragung des Kredits auch berechnen, wie hoch die monatliche Rate höchstens sein darf, also wie viel man selbst pro Monat für die Abzahlung des Kredits aufbringen kann. Voraussetzung für einen Kredit sollte immer sein, die eigenen finanziellen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, um nicht in Zahlungsverzug und Schwierigkeiten zu kommen.

Kredit beantragen: Ablauf

Hat man das passende Darlehen mit den besten Konditionen gefunden, kann man den Kredit schließlich beantragen. Kunden, die im Internet Kredite verglichen haben und nun einen Online Kredit aufnehmen möchten, können dies in der Regel direkt auf der Website des betreffenden Kreditinstituts tun. Hierfür muss zunächst ein Kreditantrag gestellt und anschließend die erforderlichen Unterlagen eingereicht werden. Daraufhin erfolgt die Kreditauszahlung und damit verbunden der Beginn der Tilgung in Raten.

Online Kreditantrag ausfüllen

Der erste Schritt im Antragsprozess ist die Einreichung des Kreditantrags. Wer den Kredit online beantragen möchte, kann dies bequem von zuhause aus erledigen. Wer sich nicht wohl dabei fühlt, sensible Daten online preiszugeben, kann darauf achten, dass die URL der Internetseite mit „https://“ statt mit „http://“ beginnt. Dann ist gewährleistet, dass die Daten sicher und verschlüsselt übertragen werden. Die dabei erforderlichen Angaben können sich vereinzelt von Bank zu Bank unterscheiden. Grundsätzlich kann man jedoch davon ausgehen, dass folgende Fragen im Laufe des Antragsprozesses beantwortet werden müssen.

Zuallererst müssen natürlich Wunschhöhe und -laufzeit sowie Verwendungszweck des Kredits angegeben werden. Anschließend werden persönliche Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum und Familienstand abgefragt. In der Regel müssen außerdem Angaben zu Beruf und Beschäftigungsverhältnis gemacht werden. Für eine Einschätzung der finanziellen Situation fragt die Bank auch die Bonität des Kunden ab. Dazu gehören im Normalfall Informationen über Ausgaben und Einnahmen, die der Antragsteller monatlich zu verbuchen hat. Zum Beispiel werden das Einkommen sowie eventuelle Familienbeihilfe oder Mieteinnahmen berücksichtigt. Unter Ausgaben fallen Mietkosten, etwaige Versicherungsbeiträge, Unterhalts- oder Raten- und Leasingverpflichtungen.

Ist der Kreditantrag vollständig ausgefüllt, erhält man oft innerhalb weniger Sekunden Bescheid, ob man den gewünschten Kredit bewilligt bekommt. Viele Banken werben deshalb mit Sofortzusagen. Antragsteller sollten aber beachten, dass der Kreditantrag mit einer positiven Rückmeldung der Bank noch nicht beendet ist.

Unterlagen einreichen

Hat die Bank dem Kreditwunsch zugestimmt, muss der Kunde den Kreditantrag entweder ausdrucken oder erhält ihn per E-Mail oder Post. Nachdem er seine Angaben nochmals auf Richtigkeit überprüft hat, kann der Antrag unterschrieben an die Bank zurückgesendet werden. Um die Angaben zu verifizieren, verlangt die Bank außerdem spätestens dann auch Kopien von Arbeitsverträgen, Einkommensnachweisen und Kontoauszügen. Was genau eingereicht werden muss, kann sich allerdings von Bank zu Bank unterscheiden.

Kreditauszahlung und Tilgung

Sind alle nötigen Unterlagen bei der Bank eingegangen und überprüft, ist der Kreditantrag abgeschlossen. Nach Unterschrift des Kreditvertrags, den er von der Bank erhält, kann sich der Kreditnehmer oft innerhalb weniger Werktage über den Geldeingang auf seinem Konto freuen. Sobald der Kredit ausgezahlt wurde, beginnt in der Regel auch die Tilgung. Es kann sich lohnen, immer wieder einmal einen Blick auf andere Angebote zu werfen. Sinken die Kreditzinsen, ist es eventuell möglich, durch eine Umschuldung auf einen Kredit mit niedrigeren Zinsen Geld zu sparen.

Günstige Kreditangebot finden Sie mit wenigen Klicks in unserem Kredit Vergleich.